Für pferdebegeisterte Abenteurer

Gruppe auf dem Kananaskis Longrider

Dieses Abenteuer ist eine Herausforderung für anspruchsvolle und sportliche Reiter, denn wir reiten in 8 Tagen zwischen 170 und 200 km auf wilden steinigen Bergpfaden in Kananaskis Country . Während des Trailrittes werden Sie viel lernen können, z.B.: wie packt man ein Pferd? Wie baut man ein Zeltlager auf, ohne dabei die Natur zu zerstören? Wie erfüllt man auch die Bedürfnisse der Pferde auf einem Ritt durch die Wildnis? Wie bewegt man sich auf dem Pferd durch die Wildnis im Einklang mit der Natur? Dies und viele andere Dinge gehören zu einer Einstellung, die wir als "Wilderness Horsemanship" bezeichnen und die uns wichtig sind, damit Sie das Pferdetrekking-Abenteuer richtig genießen können.

Wir starten in den Foothills und reiten immer weiter westwärts ins Gebirge hinein. Wir folgen schmalen Wildfährten, die nur unsere kundigen Guides kennen. Ab und zu lädt das Gelände zum traben und galoppieren ein. Normalerweise wechseln wir 3 mal das Lager. So können wir für zwei Tage in zwei der schönsten Täler der Rockies zu verweilen und dort die Gegend auf dem Pferderücken zu entdecken, ohne Packpferde dabei zu haben und ohne sich um das Auf- und Abbauen des Lagers kümmern zu müssen. Es eröffnet uns auch die Möglichkeit, flexibel auf die Wünsche und Fähigkeiten der Gruppe zu reagieren.

Wir bewegen uns zwischen 1.340 m ü. NN auf der Ranch bis auf 2.600 m ü. NN auf dem Paradise Pass. Die Routen können auf Grund der natürlichen Gegebenheiten variieren. In einigen Abschnitten ist es erforderlich, dass die Reiter absteigen und ihre Pferde zur Sicherheit führen. Dann gibt es wiederum Etappenziele, die nur erreicht werden können, in dem die Pferde angebunden zurückgelassen werden und die Reiter das letzte Stück des Wegs (ca. 2 km) wandern, um zu einem Bergsee zu gelangen. Angemessene persönliche Fitness ist also erforderlich. Es ist ein wirklich ein besonderes Erlebnis, schneebedeckten Bergpässe, saftige Wiesen mit klaren Bächen und wunderschöne Seen, die zu einem erfrischenden Bad einladen, zu entdecken.

nach oben springen

Reiten im Hochgebirge
Auf zum Box Canyon

Ablauf

Wir versuchen, einen detaillierten Reiseplan für den 10-Tagesritt herauszugeben, sofern das Wetter, die Reitpraxis der Teilnehmer, die Gruppengröße und andere Faktoren wie Wasserstand der Flüsse und Schneehöhe (besonders im Juni und September) es zulassen. Ansonsten entscheiden wir an Ort und Stelle, welche Route die beste für uns ist.

Dieser Ritt dauert normalerweise von Sonntag bis zum darauf folgenden Dienstag (siehe Termine). Der nachstehende Ablaufplan dient der Orientierung.

Tag 1

Am Nachmittag werden Sie in Calgary entweder vom International Airport oder von einem Hotel abgeholt – bitte teilen Sie uns Ihre Ankunft bzw. Ihr Hotel unbedingt mit. Die genaue Abholzeit koordinieren wir mit Ihnen direkt, normalerweise kommt der Abholservice jedoch nicht vor 16 Uhr. Nach ungefähr einer Stunde Fahrzeit werden Sie an der M&M Ranch abgesetzt, wo wir ein Willkommens-Barbecue vorbereitet haben. Sie haben die Möglichkeit alle Gäste und Ihre Betreuer kennenzulernen, Fragen zu stellen und - besonders wichtig - den Tourplan für die nächsten Tage zu besprechen. In Abhängigkeit der Wettervorhersage klären wir, was Sie für den Ritt noch einpacken müssen. Wir werden Ihre reiterlichen Fähigkeiten einschätzen und mit Ihnen herausfinden welche Pferde Ihnen liegen und welche weniger, so dass wir einen geeigneten Partner für Sie für die nächsten Tage finden.

Dann werden Sie mit einem Packsack, Schlafsack und einer Isomatte für den Ritt ausgestattet. Nachdem Sie Ihr Zimmer bezogen haben werden Sie Zeit haben Ihre Sachen für den Wanderritt zu packen und vorzubereiten und mit den anderen Gästen zu plaudern.

Tag 2

Nach dem Frühstück werden Sie endlich "Ihr" Pferd kennen lernen. Wir suchen aus unserer Herde den vierbeinigen Begleiter für Sie mit großer Sorgfalt aus, schließlich sollen Sie im Hinblick auf Ihr Können und Ihre Körpergröße gut zusammen passen. Beim Putzen und Satteln können Sie sich mit Ihrem neuen Freund vertraut machen. Nach einem kurzen Testritt in unserem Viereck werden wir das Mittagessen /Picknick packen und aufbrechen. Das geschieht entweder hoch zu Ross oder die Pferde werden verladen und wir fahren zum nahegelegenen Startpunkt der Tour. Am ersten Tag lassen wir es langsam angehen, reiten durch die Wälder und Wiesen der Foothills zum Camp. Normalerweise reiten wir am ersten Tag 4 bis 5 Stunden.

Sind wir im Camp angekommen werden wir zunächst die Pferde versorgen, putzen und füttern und haben danach Zeit uns bei einer guten Tasse Cowboy-Kaffee oder Tee auszuruhen. Das Camp ist in der Nähe eines kleinen Flusses gelegen, das ist an einem heißen Tag sehr erfrischend –für diejenigen die gern ein paar kalte Spritzer probieren möchten.

Das Abendessen wird über dem offenen Feuer zubereitet. Wir haben große Zelte aufgebaut, die genug Platz und Unterschlupf für die Gruppe bieten.

Tag 3

Wenn das Wetter für den Tag günstig ist, räumen wir das Camp nach dem Frühstück auf und brechen zu unserem längsten Tagesritt in dieser Woche auf. Ein atemberaubender Ritt durch die Foothills und über den Gebirgskamm bis zum nächsten Camp wird etwa 7 Stunden dauern. Diesen Ritt bzw. diese Etappe können wir bei schlechten Wetterbedingungen allerdings nicht reiten.

Tag 4 und 5

Wir bleiben in diesem gemütlichen und reizvollen Camp für die nächsten 2 Tage. Das gibt uns die Möglichkeit ohne Packpferde unterwegs zu sein, die Highlights des Tals zu erkunden und zu relaxen.

What a view

Tag 6

Nach dem Frühstück räumen wir das Camp auf und verlassen das Tal Richtung Pass. Wir können dort campen und die Seen in der Nähe des Passes erkunden oder wir ziehen weiter über den Pass zum Camp im nächsten Tal.

Tag 7 und 8

Wir haben das Camp im Paradise Valley erreicht und haben nun wieder die Chance die Wildnis, die hier deutlich rauer ist, zu erkunden. Die Berge sind steiler, das Gelände steiniger, der kalte Fluss fließt schnell. Der Höhepunkt des Tages ist der Ritt zum Paradise Pass (ca. 2.560 m hoch), mit beeindruckendem Blick über die Gipfel der Rockies.

Tag 9

Nach dem Frühstück brechen wir das Lager zum letzten Mal ab, packen die Pferde und reiten das Tal hinab, wo wir vom Transporter erwartet werden. Nach 8 Tagen reiten durch Kananaskis Country kehren wir in die Zivilisation zurück. Dort gibt es eine heiße Dusche und ein gemeinsames Abschlussdiner mit Ihren neuen Freunden. Die letzte Nacht verbringen Sie im Gästehaus.

Tag 10

Nach dem Frühstück ist es "Time to say Goodbye". Der Shuttleservice wird Sie gegen 9.30 Uhr abholen und nach Calgary bringen. Die Erinnerungen an ein unvergessliches Abenteuer in Kananaskis Country werden Sie mitnehmen.

Im Preis inbegriffen sind: 8 Tage Reiten mit einem Guide in Kananaskis Country, Transfer vom Flughafen Calgary am Sonntag und Rücktransfer am darauffolgenden Dienstag, 2 Nächte im Zweibettzimmer auf der Ranch, alle Mahlzeiten von Sonntag abend bis Dienstag morgen.

Nicht inbegriffen sind alkoholische Getränke und 5% Mehrwertsteuer.

Preise und Zeiten: $ 3.145 (CAD), siehe Termine
Reiterliche Vraussetzung: fortgeschrittene bis gute Reitpraxis (siehe Details) und gute körperliche Fitness sind erforderlich
Reittempo und Gelände es wird hauptsächlich Schritt schmalen, steilen und steinigen Wegen geritten; aber auch Trab und Galopp ist oft möglich, wenn das Gelände es zulässt
Unterkunft: 2 Nächte im Zweibettzimmer (Einzelzimmer gegen Aufpreis möglich), 7 Nächte im Zelt
Tourenverlauf: siehe Trailkarte

Jetzt buchen!

nach oben springen

Impressions ...

Bewegen Sie die Mouse über die kleinen Bilder. Danke an Rudi für die tollen Fotos.

jump on top

Telefon: (001) 403 949 3329. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.
Sie können mit uns deutsch sprechen!

(Hinweis: Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und Westkanada beträgt minus 8 Stunden)